Die Initiative Wasserschutzbrot feierte im Juli ihren ersten Geburtstag. Zu einem Rückblick auf das erste Projektjahr und Ausblick auf die Zukunft kamen am 7. Juli 2021 auf Einladung der Regierung von Niederbayern zahlreiche alte und neue Projektpartner zusammen.

Bringt der Anbau von weniger gedüngtem Wasserschutz-Weizen tatsächlich etwas fürs Grundwasser? Um diese Frage zu klären, wurden im Spätherbst 2020 sogenannte Nmin-Untersuchungen auf Wasserschutz-Weizenflächen im Vergleich mit konventionell gedüngten Flächen durchgeführt.

Trinkwasser schützen und regionale Wirtschaftskreisläufe fördern – das ist das gemeinsame Ziel von Landwirten, Müllern, Handwerksbäckern und Wasserversorgern der Initiative Wasserschutzbrot. In diesem Online-Seminar werden die Referenten …

Nun ist es endlich soweit – das „Wasserschutzbrot“ und andere leckere aus Wasserschutz-Weizen hergestellte Backwaren gibt es nun auch bei der Bäckerei Dünisch in Emskirchen zu kaufen. Am 27. Oktober wurde die Bäckerei Dünisch vom Regierungspräsidenten Dr. Thomas Bauer als erste Wasserschutz-Bäckerei Mittelfrankens ausgezeichnet.

Seit dem 8. Oktober verkaufen die Bäckerei Bücherl und Bäckerei Wackerl aus Landshut, die Bäckerei Schleich aus Frontenhausen und die Bäckerei Hatzl aus Rottenburg a. d. Laaber die ersten Wasserschutzbrote Niederbayerns.

Am letzten Freitag (dem 31. Juli) war nun auch die Zeit für den Wasserschutz-Weizen gekommen und er konnte gedroschen werden. Damit ist der Wasserschutz-Weizen dem Ziel, von einem echten Handwerksbäcker als Wasserschutzbrot weiterverarbeitet zu werden, einen großen Schritt näher gekommen.

Nach den großen Erfolgen in Franken startet nun die Initiative Wasserschutzbrot auch in Niederbayern. Im Rahmen der offiziellen Startveranstaltung in Rottenburg (Kreis Landshut) stellte Regierungspräsident Rainer Haselbeck zusammen mit den regionalen Akteuren die Initiative vor.

Vor fünf Jahren startete die Initiative Wasserschutzbrot im Rahmen der Aktion Grundwasserschutz, damals mit jeweils einem Wasserversorger, einem Landwirt, einer Mühle und einem Bäcker. Zum Anlass des fünfjährigen “Geburtstags” der Initiative versammelten sich die meisten der heute über 70 Projektpartner in Würzburg mit Vertretern der Regierungen von Unter-, Mittel- und Oberfranken und einigen geladenen Ehrengästen.

Das Wasserschutzbrot wurde am 3. Mai 2018 mit dem Umweltpreis 2018 des Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau (BWK) Landesverband NRW e.V. ausgezeichnet.

Das Projekt „Wasserschutzbrot“ war neben zwei weiteren Projekten für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2018 nominiert. Der endgültigen Sieger des Wettbewerbs wurde über ein Public Voting bestimmt. Im Rahmen einer beeindruckenden Abendveranstaltung beim Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf wurden am 8. Dezember die Preise verliehen – leider hat es nicht ganz zum Sieg gereicht.